Metallicas One im Mittelalter Style

Die weissrussische Band „Stary Olsa“ covert ganz gerne Klassiker der Rockmusik mit Klampfe, Blockflöte und passendem Bühnenoutfit. So haben sie sich Metallicas One oder Red Hot Chili Peppers Californication, Pink Floyds Another Brick In The Wall und viele andere mehr vorgenommen und das klingt erstaunlich gut, wenn Rock auf Blockflöte trifft und die bekannten Songs plötzlich in ganz anderem Gewand daher kommen…

Vorschaubild
Metallica - One (medieval cover by Stary Olsa) Легенды.Live

MetalliGaga wird Realität: Lady Gaga als Metallica’s Co-Lead Singer eingeladen

Bekanntlich sind ja Metallica und Lady Gaga gemeinsam bei den 59. Grammy Awards aufgetreten – und aus diesem Grund wird jetzt Lady Gaga die Möglichkeit geboten, Metallica’s neuer „Co-Lead Sänger“ zu werden. Unabhängig von der katastrophalen Auftritt, bei welchem Frontmann Hetfield während des Songs „Moth Into Flame“ ein stummes Mikrofon hatte, waren seine Bandkollegen Ulrich, Hammett und Trujillo von Gaga völlig weggeblasen.

Wie WJLA aus Washington berichtet, hat Lars Ulrich nun tatsächlich Lady Gaga einen Platz in der Band angeboten und lädt die Gaga dazu ein, sich der Band auf der Bühne anzuschliessen, jedes Mal, wenn es ihr Zeitplan erlaubt. In einem Interview mit Access Hollywood erklärte Drummer Ulrich:

We have got a brand new lead singer. Well, a brand new co-lead singer, is a greater way of saying it. We were speaking earlier about maybe making her a permanent member of the band, and being a five-piece from now on, so we’ll see.

Ulrich hat noch kein Wort darüber verloren, ob Lady Gaga tatsächlich einen Part im nachfolgenden Studioalbum übernehmen wird oder ob sie nur an Live-Auftritten teilnehmen wird. Was gemäss Lars aber klar ist: „Das ist erst der Anfang!“

Metallica: Bilder von James Hetfield im Backstage nach dem verpatzten Grammy-Auftritt

In der US-Lateshow „The Late Show With James Corden“ hat sich Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich über die technischen Probleme mit dem Mikrofon von James Hetfield geäussert und dessen sichtlich angepisste Reaktion auf den Mikro-Ausfall. Dann geht Ulrich ins Detail der Reaktion von James Hetfield auf die Probleme: „Wir gehen von der Bühne, wir gehen nach hinten – und so habe ich James seit zwanzig Jahren nicht mehr gesehen. Er war auf Hundertachtzig! Er ist wirklich gut gealtert und er ist ein ziemlich entspannter Typ, aber die ersten fünf oder zehn Minuten in diesem Backstage waren wirklich kein Spass!“ Diese Beschreibung trifft ziemlich genau den Eindruck, den wir vom Abgang des Metallica-Frontmannes hatten. James Hetfield verpasste erst seinem Mikro-Stativ einen saftigen Tritt, bevor er einem Gitarren-Techniker sein Instrument schwungvoll in die Arme pfefferte. Da kann man ja nur hoffen, dass er den vermutlich verantwortlichen Bühnentechniker nicht in die Finger bekommen hat… ;)

Fremdschäm-Moment des Tages: Metallica und Lady Gaga beim gemeinsamen Grammy-Auftritt

Der Ausverkauf muss in den Augen von Tallica wohl weitergehen. Nur so lässt sich dieser Auftritt erklären, aber lasst euch gesagt sein, es gibt Dinge im Leben, die tut man einfach nicht. So wie dieser Auftritt von Metallica gemeinsam mit Lady Gaga letzte Nacht an den Grammy Awards. Aber offenbar winkte ne Stange Kohle und schliesslich ist Lday Gaga nett und nett ist der kleine Bruder von… Naja, bei dem Auftritt im Staples Center in Los Angeles hatte Hetfield mit Mikrofonproblemen zu kämpfen und am Ende der Performance sieht man ihn den Mikrofonständer umtreten und seine Gitarre von der Bühne werfen. Yeah, warum nicht gleich so und mit dem Huhn gar nicht performen??? Wie sich die Gaga schon nur auf der Bühne bewegt… – offensichtlich hatte sie viel Spass auf der Bühne und hat sich im Vorfeld als Tribut gar ein neues Tattoo stechen lassen. Auf Instragram postete sie ein Bild einer grossen Motte mit einem Totenschädel und versah es mit der Überschrift „The Moth & Metallica„. Naja, wenigstens jemand, der Spass hatte… :skull: :skull2: :arsch:

Vorschaubild
Lady Gaga & Metallica Live at 2017 Grammys

Metallica: Konzert verschoben weil James Hetfield krank ist

Metallica-Fronter James Hetfield scheint das europäische Wetter wohl nicht besonders gut zu bekommen. Am Freitag den 3. Februar musste das Konzert in Kopenhagen frühzeitig abgebrochen werden, da sich Hetfield nicht wirklich fit fühlte. Vor dem Publikum in der Royal Arena sagte Hetfield: „It’s not fair to you guys, man. You paid a lot of good money to come and see your favorite band, and we don’t sound good. I’m gonna leave it up to you, man. Would you rather hear us sound better another time?“ Nach einem geringen Gebrüll aus der Menge fuhr der Frontmann fort: „I wanna stop. What do you say?“ Die Arena antwortete mit einem lauten Jubel: „No!“ und so sagte Hetfield, „Okay. You asked for it. All right. I’ll keep doing my best, all right? I appreciate you guys so much, man. Thank you for your support.“ Und so wurde der Abend so gut es ging durchgezogen – doch musste die Setlist gekürzt werden und es wurden zwei Songs, „Halo On Fire“ und „Sad But True“ gestrichen.

ARVE Fehler:
Thats all folks! - Video not available

ARVE Fehler:
Thats all folks! - Video not available

Wie die Band heute bekannt gab, muss das Konzert vom 5. Februar auf September verschoben werden. Hetfield musste gestern im Krankenhaus behandelt werden, weshalb der zweite Gig in Kopenhagen abgesagt wurde. Hetfield ist krank. So krank, dass sein Arzt ihm befahl, nicht eine einzige Note zu singen und so hatte die Band keine andere Wahl. Hier das Statement der Thrasher:

We’re very disappointed to have to share with you that unfortunately as Saturday has progressed, James’ health, and specifically his throat, is not improving and he is under strict doctor’s orders to not sing one single note. So sadly we have to report that we will be postponing tomorrow’s show at the Royal Arena until September 2, 2017.

Our week here in Copenhagen is something we have had circled on the calendar for a very long time as a special event not only for our friends in Denmark but also for us and we were really looking forward to celebrating the new arena with you. To those of you who were there yesterday, we appreciate you encouraging us to carry on . . . that meant the world to us! We all felt really bummed that we were unable to give you the maximum Metallica experience; it was one of the most challenging shows we’ve ever played, but your love and support got us through.

We know that many of you made travel plans to spend the weekend with us and we are very sorry for any inconvenience this will cause. We hope that you will be able to come back to Copenhagen in September and we’ll do our best to make it up to everyone with something unique for you at the make-up gig, along with a kick ass show of course! And to Aphyxion, the band who won your votes to be Sunday’s opening act, we hope you’re available in September.

Thank you again for all the support and care you’ve always shown us in Denmark. We will be back!

The technicalities: If you have already traveled to Denmark and are able to attend either of the shows on February 7th or 9th, please contact Ticketmaster Denmark, who will do their best to help with replacement tickets for one of these shows although they are very limited. If you are not able to attend the rescheduled date on September 2nd, please contact them before March 1st for a refund of your tickets. Phone: + 45 7015 6565 or by email servicecenter AT ticketmaster DOT dk.

A refund will only apply to the original buyer of the tickets, and you will need to verify your ownership of the tickets by providing Ticketmaster with the last 4 digits of your credit card number. Face value will be refunded but not service fees.

PS: We are monitoring James’ voice on a day-to-day basis so watch this space for updates.

Vorschaubild
Metallica - Battery (Live in Copenhagen, February 3rd, 2017)

Metallica: Whiplash Live aus Shanghai 2017

Ich weiss nicht, wie lange ich schon den Song Live nicht mehr gehört habe? Auf alle Fälle haben Metallica den Live-Clip ihres Songs „Whiplash“, den sie am 15. Januar in Shanghai, China spielten, online veröffentlicht. Und irgendwie werde ich beim Betrachten des Videos das Gefühl nicht los, dass James Hetfield, Kirk Hammett,Robert Trujillo und Lars Ulrich nicht nur grau, sondern auch ein bisschen müde geworden sind… ;)

Vorschaubild
Metallica: Whiplash (MetOnTour - Shanghai, China - 2017)

Metallica spielen „One“ mit Star-Pianist Lang Lang

Bei ihrem Konzert vom 18. Januar in Peking haben Metallica „One“ gemeinsam mit dem chinesischen Pianisten Lang Lang performt. Das erste Mal traten Metallica bereits im Jahr 2014 gemeinsam mit den chinesischen Star-Pianisten Lang Lang auf. Eine „besondere und einzigartige Show“ versprachen Metallica auch für ihren Auftritt bei den Grammys 2017. Am 12. Februar bei der 59. Grammy-Verleihung haben sie „etwas einzigartiges und sehr besonderes für die Preisverleihung geplant“…

Vorschaubild
Metallica: One (featuring Lang Lang) (Live - Beijing, China - 2017)

DBD: Moth Into Flame (Metallica Jodel Cover) – Dr Eidgenoss

„Dr Eidgenoss“ jodelt mit soviel Hingabe und Style, als wäre Jodeln cool und er Johnny Cash. Und so covert das Nidwaldner Örgeli-Original kurzum Metallicas Thrash-Nummer „Moth Into Flame“. Er nimmt dem Original frech die Drums weg, bestickt es furchtlos mit Bergblumen und jodelt eine Salve über die Innerschweizer Berge. Dr Eidgenoss ist eine musikalische Rampensau. Wir verneigen uns vor soviel Mut, Talent und Unerschrockenheit! Dr Eidgenoss kicks ass!

Vorschaubild
Dr Eidgenoss - Moth Into Flame (Metallica Cover)

Alle Metallica Songs in 4 Minuten

Rob Scallon spielt alle Songs der 9 Metallica Alben in knapp 4 Minuten runter und wir recken die Hand zur Pommesgabel geformt in die Höhe…

Vorschaubild
Every Metallica Song in 4 Minutes

Tracklist

Kill ‘Em All

Hit The Lights
The Four Horsemen
Motorbreath
Jump In The Fire
Anesthesia – (Pulling Teeth)
Whiplash
Phantom Lord
No Remorse
Seek And Destroy
Metal Militia

Ride The Lightning

Fight Fire With Fire
Ride The Lightning
For Whom The Bell Tolls
Fade To Black
Trapped Under Ice
Escape
Creeping Death
The Call Of Ktulu

Master Of Puppets

Battery
Master Of Puppets
The Thing That Should Not Be
Welcome Home (Sanitarium)
Disposable Heroes
Leper Messiah
Orion
Damage, Inc.

…And Justice For All

Blackened
…And Justice For All
Eye Of The Beholder
One
The Shortest Straw
Harvester Of Sorrow
The Frayed Ends Of Sanity
To Live Is To Die
Dyer’s Eve

(The Black Album)

Enter Sandman
Sad But True
Holier Than Thou
The Unforgiven
Wherever I May Roam
Don’t Tread On Me
Through The Never
Nothing Else Matters
Of Wolf And Man
The God That Failed
My Friend Of Misery
The Struggle Within

Load

Ain’t My Bitch
2 X 4
The House Jack Built
Until It Sleeps
King Nothing
Hero Of The Day
Bleeding Me
Cure
Poor Twisted Me
Wasting My Hate
Mama Said
Thorn Within
Ronnie
The Outlaw Torn

Re-Load

Fuel
The Memory Remains
Devil’s Dance
The Unforgiven II
Better Than You
Slither
Carpe Diem Baby
Bad Seed
Where The Wild Things Are
Prince Charming
Low Man’s Lyric
Attitude
Fixxxer

St. Anger

Frantic
St. Anger
Some Kind Of Monster
Dirty Window
Invisible Kid
My World
Shoot Me Again
Sweet Amber
The Unnamed Feeling
Purify
All Within My Hands

Death Magnetic

That Was Just Your Life
The End of the Line
Broken, Beat & Scarred
The Day That Never Comes
All Nightmare Long
Cyanide
The Unforgiven III
The Judas Kiss
Suicide & Redemption (Instrumental)
My Apocalypse

Metallica for Xmas

Oma weiß, was gut ist! Schon lange hat man in der Musikbranche nicht mehr so eine gut geölte Marketing-Maschinerie gesehen, wie zur Veröffentlichung der neuen Scheibe von Metallica. Im November konnte man sich kaum davor entziehen, irgendwo mitzubekommen, dass „The Four Horsemen“ was neues am Start haben. Entsprechend stark sind die Verkaufszahlen von „Hardwired… to Self-Destruct“, so konnte das Album auf dem hart umkämpften US-Musikmarkt den dritten Platz der stärksten Releasewochen des Jahres einnehmen. Wer das neue Album noch nicht sein Eigen nennt oder jemanden kennt, der es unbedingt haben sollte, kann sich jetzt mit dem neuen Werbe-Spot von Metallica zu Weihnachten einen Geschenke-Tipp abholen, denn Oma weiss, was gut ist! …und ich dachte schon die Spitze des Ausverkaufs wurde mit dem Rammstein singenden Heino erreicht…

ARVE Fehler:
Thats all folks! - Video not available

Metallica: James Hetfield kommentiert alte Fotos

Zur Veröffentlichung des neuen Albums besuchten Metallica bekanntlich ja auch Berlin und am 17. November traf sich James Hetfield mit der „Bild“. Bei diesem Berlin-Besuch konfrontierte die Zeitung James Hetfield mit alten Metallica-Fotos – und das waren die Reaktionen des Frontmanns. Zum Beispiel über ein altes Fotos von sich selbst, welches als Cover-Bild einer Ausgabe des RIP-Magazine diente, sagt der Frontmann: „Ich glaube, dieser Typ ist besessen von Lemmy Kilmister.“

Vorschaubild
Seite 1 von 1512345...10...»