Freunde, habt ihr euch schon gefragt, was Heavy Metal zu einem einzigartigen Genre im Rock macht? Ist es das finstere Image, die harten Drums, der intensive Gesang und oder die verzerrten Gitarren? Was passiert im wesentlichen, wenn man eine oder mehrere dieser Komponenten weglässt? Der Paranormal Guitar Channel zeigt uns, wie die Musik klingt, wenn man die Distortion, die Gitarren-Verzerrer, weglässt. Dies anhand von Beispielen bekannter Bands wie Slayer, Pantera, Death, Cannibal Corpse, Megadeth und Metallica – und Freunde, lasst euch eines gesagt sein, ohne den Gitarren-Effekt klingt die Sache nicht halb so gut…

Vorschaubild
Metal without Distortion #1 aka Surf Music From Hell